Weingut Zwölberich, Nahe 5 Artikel

Hartmut Heintz vom Demeter Weingut Zwölberich zwischen seinen RebenDas Weingut im Zwölberich ist ein familiärer Betrieb mit einer Tradition seit 1711. Seit Ende der 90er Jahre wird biologisch-dynamischer Weinbau nach Demeter-Richtlinien betrieben.

Weingut Zwölberich, Nahe

Weinlese beim Weingut Zwölberich im Demeter Weinberg Nahe

Das Weingut im Zwölberich um den Winzer Hartmut Heintz (unten im Bild) ist ein familiärer Betrieb mit einer Tradition seit 1711. Seit Ende der 90er Jahre wird biologisch-dynamischer Weinbau nach Demeter-Richtlinien betrieben. Biozertifiziert ist der Betrieb seit 1990. Vielen Kunden sind die Weine aus dem Bio-Fachhandel bekannt.
Das Weingut liegt in Langenlonsheim im Weinanbaugebiet Nahe. Die Weinberge erstrecken sich über eine Fläche von 33 Hektar. Die Gebiete um Langenlonsheim und Guldental zeichnen sich durch unterschiedliche Bodentypen aus. Terrassierter Schotterboden, Lehm, Sand und rote (eisenreiche) Böden sind nur einige davon. Vulkanausbrüche und mächtige Erdbewegungen mischte den Untergrund an der Nahe so auf, dass mehr als 180 verschiedene Bodenformationen übrig blieben.

Hartmut Heintz probiert die Qualität der gelesenen Trauben

2020 regnete es Auszeichnungen für das Weingut Zwölberich, dessen herausragende Qualität und reiche Geschichte mit zwei wichtigen Auszeichnungen des ‚selection magazine‘ gewürdigt wurde:
- Bestes Bio-Weingut Deutschlands 2020
- Burgunder Weingut Nahe des Jahres 2020

Die Basis der Qualität der Zwölberich-Weine liegt in der der biodynamischen Bearbeitung ihrer Weinberge. Die Erhaltung lebendiger Böden und deren Schutz ist die Grundlage für Weine mit Herkunftsprägung. Ein weiterer wichtiger Baustein ist die selektive Lese der Trauben im Herbst und die schonende Pressung über mehrere Stunden.

Die Weinbereitung erfolgt ohne Zusatzstoffe oder Schönungsmittel, denn hier macht alleine die Kraft der Traube, gewachsen im gesunden Weinberg und seinem lebendigen Boden, den Wein. Dazu zählt, dass keine Reinzuchthefen zugesetzt werden. Die Weine kommen spontan in die Gärung durch weinbergseigene Hefen, die auf den Häuten der gesunden Trauben sitzen. Das sorgt für komplexes Aroma und gibt Ausdruck des gesamten Terroirs: Hier ist der Weinberg, die Rebsorte, das Klima unverfälscht schmeckbar.

Stückfasskeller Bioweingut Zwölberich Langenlohnsheim

Selektion und natürliche Reifung: Nicht nur die Rebsorte, sondern auch die Umgebung und die Besonderheiten jeder Jahreszeit verleihen den Zwölbericher Weinen ihren einzigartigen Charakter. Die selektive Lese, die schonende Verarbeitung der Trauben und die natürliche Reifung der Weine werden daher stärker betont. Das Ergebnis sind Weine, die nicht nur unsere Kunden überzeugen, sondern auch Verkoster verschiedenster Weinwettbewerbe. Das belegen die Auszeichnungen in verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben.

Die Demeter Weinberge der Nahe

Qualität beginnt im Weinberg, mit einem guten Boden und gesunden Reben. Das bedeutet: Biodiversität von Flora und Fauna: Die Rebzeilen stehen doppelt so weit auseinander, wie üblicherweise. Dies bietet Platz für Pflanzen wie Wildkräuter, Wicke, Klee (oder Phacelia); und für Tiere wie Schmetterlinge, Bienen, Singvögel oder Igel. Diese sorgen für ein natürliches biologisches Gleichgewicht und helfen bei der Schädlingsbekämpfung. Die breitere Bepflanzung sorgt zudem dafür, dass die Trauben optimal der Sonne ausgesetzt sind und nach Regen auch schneller trocknen. Dies hilft auch, Schimmelbildung zu verhindern.

Barriquekeller des Weingut Zwölberich

Biodynamie:
Vor fast 100 Jahren begründete Rolf Steiner die Bewegung hin zum ökologischen Landbau, und seitdem ist sie sehr erfolgreich geworden. Diese Art des Anbaus erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt und Handarbeit. Dahinter steht das Prinzip, dass sich die Pflege und Hingabe an die Gesundheit und Vitalität der Pflanzen auch in der Gesundheit der Landschaft und des Weinbergs widerspiegelt.

Biodynamische Präparate Hornkiesel und Hornmist: Pflanzenpflege und Düngung werden mit völlig natürlichen Methoden durchgeführt: Die Reben werden mit Mist, Kompost, Kalk und Splitt gedüngt. Horndünger und gemahlenes Horn spielen im biologischen Weinbau eine wichtige Rolle. Diese Verbindungen werden mit Kuhhorn vermischt, bevor sie unter der Erde vergraben werden, um ihre natürlichen positiven Eigenschaften zu erhalten. Dann werden sie aktiviert, indem sie in Wasser gelöst und dann in sorgfältig dosierten Mengen über den Boden und die Reben verteilt werden. Weitere Extrakte aus Meeresalgen, Schachtelhalm und Brennnessel sowie Splitt geben den Reben zusätzliche Vitalität.

Reife Demeter Weißweintrauben vom Weingut Zwölberich

Fotos: Steffen Henkel